Hausärztlichen Gemeinschaftspraxis Dipl. Med. Andreas Ritter, Anna Schütz & Dr. med. Tina Stellwag

Impfungen und Impfberatung

Was bei Kindern meist noch selbstverständlich ist, gerät bei Jugendlichen und Erwachsenen schnell in Vergessenheit: Impfungen. Leider ist in der heutigen Zeit in Vergessenheit geraten, wie segensreich die Entwicklung von Impfstoffen war. Viele schwere Infektionskrankheiten konnten in Ihrer Entstehung verhindert werden, dazu gehören Kinderlähmung und Pocken. Der Erfolg durch die Impfungen bewirkt, dass diese Erkrankungen im Alltag nicht mehr präsent sind – dadurch wird ihr gefährliches Potential unterschätzt und eine Impfmüdigkeit gefördert.

Warum impfen? Impfungen stärken das Immunsystem!

Durch Impfungen können wir auch einem zunehmenden Antibiotikagebrauch und damit der Entwicklung von Resistenzen gegen Antibiotika entgegenwirken. Impfen können wir z.B. gegen Masern, Keuchhusten, Grippe und Lungenentzündung.

Auch im Erwachsenenalter können Erkrankungen auftreten, die eine bedrohliche Entwicklung nehmen können. „Kinderkrankheiten“ wie Masern und Keuchhusten können durchaus auch bei Erwachsenen auftreten und verlaufen oft heftiger als im Kindesalter. Besonders gefährdet sind Menschen, die in ihrem Umfeld mit Kinder zu tun haben – dazu gehören auch Großeltern.

Ein Impfschutz ist dann besonders wichtig. Die Verträglichkeit der Impfungen ist im Allgemeinen sehr gut – Impfreaktionen sind selten.

Gemeinsam mit Ihnen überprüfen wir Ihren aktuellen Impfschutz und informieren Sie über eventuell notwendige Impfungen zur Auffrischung des Impfschutzes. Falls Sie noch keinen Impfpass haben, stellen wir Ihnen diesen aus.

Wir freuen uns Ihnen behilflich sein zu dürfen.

Machen Sie hier einen Termin mit uns aus.